IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
24.09.2016

Abschied von Max Mannheimer

 
 
Max Mannheimer © Wikipedia Commons

Max Mannheimer © Wikipedia Commons

 

 

 

Das Internationale Auschwitz Komitee verabschiedet sich mit Wehmut und großem Dank von Max Mannheimer – den beeindruckenden Zeugen seiner Zeit und der Verbrechen von Auschwitz.

Mannheimer war ein großer Demokrat, der als deutscher Jude immer für die Verteidigung der Demokratie in Deutschland bereit stand.

Während eines Aufenthaltes in der Gedenkstätte Auschwitz betonte Christoph Heubner, Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:

„Max Mannheimer war ein Überlebender des Grauens, der die Menschen trotz aller bitteren Erfahrungen liebte. Auch angesichts zunehmender Ängste, hinsichtlich rechtspopulistischer Entwicklungen in Deutschland und Europa vertraute er auf die Kraft der Demokratie und die Empathie der Demokraten. Besonders suchte er in seinem Leben nach Auschwitz das Gespräch mit jungen Menschen. Viele dieser jungen Menschen hat er in ihrer Entscheidung für die Demokratie, gegen den Antisemitismus und gegen den Hass entscheidend geprägt.“