IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
07.04.2016

Zum Tod des SS-Wachmannes Ernst Tremmel kurz vor dem Beginn seines Prozesses in Hanau

 
 
IAK-Logo

 

 

 

Wenige Tage vor Prozessbeginn in Hanau ist der ehemalige SS-Wachmann Ernst Tremmel im Alter von 93 Jahren gestorben. Er war der Beihilfe zum Mord in mehr als tausend Fällen während seiner Zeit im Vernichtungslager Auschwitz angeklagt.

Christoph Heubner, Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, erklärt dazu im Namen der Überlebenden:

„Die Verhandlungen gegen das ehemalige Mitglied des SS-Totenkopfsturmbannes war von vielen Menschen in Frankreich und den Niederlanden als Zeichen später Genugtuung erwartet worden. Dass jetzt auch der ehemalige SS-Mann Tremmel wie so viele seinesgleichen ungesühnten Taten mit ins Grab genommen hat, bedauern die Überlebenden sehr. Nie hatte er Reue gezeigt und nie hatte er Verantwortung für seine Entscheidung übernommen, freiwillig zu SS zu gehen. Er hat nie besonders auch jungen Deutschen die Möglichkeit gegeben, aus seinen Erlebnissen zu lernen, wohin Hass und Menschenverachtung führen können. So bleibt er ein typischer Repräsentant jener dunklen und verstockt schweigenden deutschen Nachkriegsgesellschaft, die für ihn bis zu seinem Tod gedauert hat.“