IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
16.04.2016

Auschwitz-Überlebende danken Papst Franziskus für seine Reise nach Lesbos

 
 
IAK Logo

 

 

 

Auschwitz-Überlebende aus vielen Ländern im Internationalen Auschwitz Komitee sind beeindruckt und tief berührt von der Reise, die Papst Franziskus zu den Flüchtlingen auf die griechische Insel Lesbos geführt hat. Besonders die Worte des Papstes, die daran erinnern, dass jeder Flüchtling seine einzigartige und unverwechselbare Lebensgeschichte auf der Flucht mit sich trägt und Anspruch auf Schutz und Zuwendung hat, hat die Überlebenden von Auschwitz an ihre eigene dornenvolle Lebensgeschichte erinnert. Sie fühlen mit den Flüchtlingen.

Während eines Aufenthaltes in der Gedenkstätte Auschwitz betonte Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
"Die Reise des Papstes zu den Flüchtlingen auf Lesbos findet zu einem dramatischen Zeitpunkt statt. Seine Worte sollten all denjenigen die Schamesröte ins Gesicht treiben, die Europa in Grenzen erstarren lassen wollen und die Flüchtlinge an diesen Grenzen ohnmächtig verzweifeln sehen. Im Juli wird Papst Franziskus Auschwitz besuchen. Die Überlebenden werden mit ihm gemeinsam an diesem Tag für die Flüchtlinge und für ein Europa der Menschlichkeit beten."