IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
16.10.2016

Auschwitz-Überlebende Trude Simonsohn ist Ehrenbürgerin der Stadt Frankfurt

 
 
Beitrag im greenpeace magazin

 

 

 

Das 'greenpeace magazin' berichtet: "Das Internationale Auschwitz-Komitee hat die Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Frankfurt an Trude Simonsohn nachdrücklich begrüßt. «Trude Simonsohn hat wie viele andere Auschwitz-Überlebende in zahllosen Gesprächen mit jungen Menschen immer wieder gegen den Hass und für die Demokratie geworben», sagte Christoph Heubner, Vize-Exekutivpräsident der Organisation ehemaliger Auschwitz-Häftlinge und ihrer Nachkommen, am Sonntag. «Ihre Stimme ist eine zutiefst dem Nächsten zugewandte Stimme der Menschlichkeit und der Menschenliebe trotz aller bitteren Erfahrungen.»"

Trude Simonsohn, 95, ist die erste Frau, die mit der Ehrenbürgerwürde Frankfurts ausgezeichnet wurde. Sie hat nach dem Krieg am Wiederaufbau der jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main mitgearbeitet. Seit vielen Jahren berichtet sie Schülerinnen und Schülern von ihren Erfahrungen und ihrem Leben, um Rassismus, Hass und Rechtsexrtremismus entgegenzuwirken.

Den Artikel im 'greenpeace magazin' finden Sie in voller Länger hier online.