IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
06.05.2013

Éva Rácz ist tot

 
 
Éva Rácz als junges Mädchen.

Éva Rácz als junges Mädchen.

Éva Rácz bei einer Diskussionsveranstaltung im Juli 2012 in Berlin.

Éva Rácz bei einer Diskussionsveranstaltung im Juli 2012 in Berlin.

 

 

 

Éva Rácz ist am 6. Mai 2013 in Ungarn gestorben. Sie war als Zeitzeugin und Überlebende des Holocaust bis zuletzt politisch aktiv.

Éva Rácz wurde als junges jüdischen Mädchen von ungarischen Pfeilkreuzlern in die Donau geschossen. Von ihren Erlebnissen und ihrem Überleben sprach sie in vielen Veranstaltungen; zuletzt war sie im Juli 2012 als Kuratorin der Ausstellung "zusammen bleiben", die vom Internationalen Auschwitz Komitee in Kooperation mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin gezeigt wurde, beim IAK zu Gast.