IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
18.05.2016

Künstlerin Michèle Déodat mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

 
 
Michèle Déodat bei ihrer Rede zur Einweihung des "B" © Boris Buchholz

Michèle Déodat bei ihrer Rede zur Einweihung des "B" © Boris Buchholz

 

 

 

Für ihre Verdienste bei der Betreuung von Überlebenden des Holocaust und dem Engagement im Internationalen Auschwitz Komitee ist die seit langem in Berlin lebende französische Künstlerin Michèle Déodat von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Auch die Stahlskulptur "B", die derzeit am Berliner Wittenbergplatz zu sehen ist, geht auf eine Initiative Michèle Déodats zurück. Die Skulptur erinnert an den Widerstand und den Lebenswillen der Häftlinge in Auschwitz.

Die Auszeichnung wird Michèle Déodat am morgigen Donnerstag (19.05.2016) vom Kulturstaatssekretär Tim Renner übergeben. Der tschechische Auschwitz-Überlebende Prof. Felix Kolmer wird die Laudatio halten.