IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
08.03.2016

Pressemitteilung: Hetzer aus Zorneding aus der CSU ausschließen

 
 
IAK SIgnet

 

 

 

Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee sind tief entsetzt über das Gespinst des Hasses, das dem bayerisch-kongolesischen Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende in seiner Kirchengemeinde Zorneding entgegengeschlagen ist und das in dem Aufruf „Ab mit dir nach Auschwitz“ gipfelte.

Hierzu betonte am Rande eines Aufenthaltes mit deutschen und polnischen Jugendlichen in Auschwitz der Exekutiv-Vizepräsidernt des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner:

„Es beunruhigt und bestürzt besonders, dass solche Stimmen des Hasses in Zorneding auch von Repräsentanten der CSU ausgegangen sind. Es wäre fatal, wenn der Eindruck entstünde, dass die CSU solche Mitglieder gewähren lässt. Sie müssen aus der Partei, die ein christliches Menschenbild für sich in Anspruch nimmt, ausgeschlossen werden – und zwar sofort. Auch die katholische Kirche ist dringend zum Handeln aufgefordert. Papst Franziskus wird im Juli dieses Jahres Auschwitz besuchen. Für die Auschwitz-Überlebenden ist dieser Besuch eine tief empfundene Gelegenheit im gemeinsamen Gebet ihrer ermordeten Angehörigen zu gedenken und die Welt vor Hass, Antisemitismus und Rassismus zu warnen. Es kann nicht sein, dass in Zorneding Menschen, die andere Menschen nach Auschwitz wünschen, Mitglieder in der katholischen Kirche bleiben.“