IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
14.03.2016

Rechtspopulismus krachend nach Deutschland zurückgekehrt

 
 
Wahlbalken

 

 

 

Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager sehen die aktuellen Wahlerfolge der AfD in Deutschland vor allem als Weckruf nicht nur für die deutsche sondern auch für die europäischen Gesellschaften, in denen nationale Abschottung und simple Parolen zu ähnlichen Ergebnissen geführt haben.

Es schmerzt und besorgt die Überlebenden besonders, dass diese Wahlergebnisse auch verdeutlichen, wie leck geschlagen das europäische Schiff ist und wie wenig die Menschen Europa als Projekt der Hoffnung nach einem entsetzlichen Krieg und nach Auschwitz noch im Blick haben.

Hierzu betonte während eines Aufenthaltes in der Gedenkstätte Auschwitz der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner:

"Wenn der Rechtspopulismus mit seinem rassistischen Bodensatz so krachend gerade nach Deutschland zurückkehrt, dann ist dies für alle Menschen, die unter den Nazis gelitten haben, ein schmerzliches und alarmierendes Signal. Sie hoffen jetzt vor allem auf eine einige deutsche Gesellschaft, die sich – ob Parteien, Kirchen, Gewerkschaften – den Angstparolen und den Simplifizierungen der Rechten entgegengestellt und gleichzeitig die Vielfalt, die Streitlust und den Reichtum der Demokratie und Europas verkörpert."