IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
21.04.2016

Zum Tod von Hans Koschnick: „Besonders am Herzen lag ihm die Arbeit der Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz“

 
 
Hans Koschnick © Heinz-Josef Lücking

 

 

 

Mit Trauer und Wehmut hören die Überlebenden der deutschen Konzentrationslager im Internationalen Auschwitz Komitee vom Tode ihres Freundes und jahrzehntelangen Gesprächspartners Hans Koschnick.

In Berlin betonte Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:

"Hans Koschnick gehörte für die Überlebenden der Konzentrationslager zu den Deutschen, die ihnen überhaupt erst das Vertrauen in die deutsche Demokratie ermöglichten. Über viele anstrengende und gesundheitszehrende Jahre hinweg hat er sich mit großer Menschenliebe, Leidenschaft und Klarheit für die Belange der KZ-Opfer eingesetzt.

Besonders am Herzen lag ihm die Arbeit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Ihr Entstehen und ihre Arbeit hat er mit politischer Hartnäckigkeit und klugem Verhandlungsgeschick immer wieder erleichtert und begleitet: Die Verständigung zwischen Deutschen und Polen war ihm ein wesentliches Bedürfnis. Auch der Kampf gegen die Dummheit des Antisemitismus bestimmte sein politisches Leben, das aus seinem Erinnerungsvermögen gespeist wurde."