IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 

Archiv Pressemitteilungen 2016

 
Februar 2016
18.02.2016

Mit den Auschwitz-Überlebenden als Zeugen und Nebenkläger verantwortungsbewusst umgehen

Zu der Ablehnung des Befangenheitsantrages bezüglich des Auschwitz-Prozesses gegen Hubert Z. in Neubrandenburg betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
21.02.2016

Hass in Clausnitz und Bautzen: Menschlichkeit und Mitleid dürfen nicht unter die Räder geraten

Der in Clausnitz und Bautzen aufflammende Hass gegen Menschen, die in Deutschland vor Krieg, Terror und Not Schutz und Hilfe suchen, irritiert Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager massiv. Gepaart ist dies mit ihrer Beobachtung, dass zu viele Politiker in Deutschland...
29.02.2016

Frau Steinbach setzt ein verheerendes Zeichen für die CDU

Mit zunehmendem Bedauern beobachtet das Internationale Auschwitz Komitee die Herausforderungen, denen die beiden Christlichen Volksparteien in Deutschland mittlerweile vor allem aus sich selbst heraus ausgesetzt sind. Hierzu betonte beim Auftakt des Auschwitz-Prozesses in Neubrandenburg Christoph...
M?rz 2016
01.03.2016

Prozess gegen Hubert Z.: Zynisch kalkulierte und geschmacklose Äußerung

Der Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg gerät nach dem ersten Verhandlungstag nicht nur durch die Verhandlungsführung des verantwortlichen Richters, sondern auch durch die Strategie und die Aussagen des beteiligten Verteidigers Peter-Michael Diestel zunehmend ins Zwielicht.
08.03.2016

Hetzer aus Zorneding aus der CSU ausschließen

Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee sind tief entsetzt über das Gespinst des Hasses, das dem bayerisch-kongolesischen Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende in seiner Kirchengemeinde Zorneding entgegengeschlagen ist und das in dem Aufruf „Ab mit dir nach Auschwitz“ gipfelte.
09.03.2016

Solidarität mit Olivier Ndjimbi-Tshiende: „so giftig, so entsetzlich, so schäbig“

Mit einem Solidaritätsschreiben unterstützt ein Gruppe junger VW-Auszubildender und junger Polen den Protest gegen die Ausgrenzung und Vertreibung des Pfarrers Olivier Ndjimbi-Tshiende im bayerischen Zorneding. Besonders der hassvolle Satz „Ab mit dir nach Auschwitz“ hat die Jugendlichen zum...
14.03.2016

Rechtspopulismus krachend nach Deutschland zurückgekehrt

Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager sehen die aktuellen Wahlerfolge der AfD in Deutschland vor allem als Weckruf nicht nur für die deutsche sondern auch für die europäischen Gesellschaften, in denen nationale Abschottung und simple Parolen zu ähnlichen Ergebnissen...
24.03.2016

Urteil im Völkermord-Prozess gegen Radovan Karadzic: klar und beispielhaft

Mit großer emotionaler Zustimmung und Genugtuung begrüßen die Auschwitz-Überlebenden im Internationalen Auschwitz Komitee das klare und beispielhafte Urteil gegen Radovan Karadzic bei der juristischen Aufarbeitung des größten europäischen Völkermordes nach Auschwitz.
April 2016
07.04.2016

Zum Tod des SS-Wachmannes Ernst Tremmel kurz vor dem Beginn seines Prozesses in Hanau

Wenige Tage vor Prozessbeginn in Hanau ist der ehemalige SS-Wachmann Ernst Tremmel im Alter von 93 Jahren gestorben. Er war der Beihilfe zum Mord in mehr als tausend Fällen während seiner Zeit im Vernichtungslager Auschwitz angeklagt.
21.04.2016

Zum Tod von Hans Koschnick: „Besonders am Herzen lag ihm die Arbeit der Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz“

Mit Trauer und Wehmut hören die Überlebenden der deutschen Konzentrationslager im Internationalen Auschwitz Komitee vom Tode ihres Freundes und jahrzehntelangen Gesprächspartners Hans Koschnick.
24.04.2016

Völkermord an den Armeniern: Türkei missachtet historische Wahrheit

Anlässlich des heutigen weltweit begangenen Gedenktages zum Völkermord an den Armeniern betonen die Überlebenden der Nazi-Verbrechen im Internationalen Auschwitz Komitee ihre Solidarität und ihr Mitgefühl mit dem armenischen Volk. Dass dieser vom damaligen türkischen Staat begangene Völkermord bis...
27.04.2016

Prozess in Detmold: Warten auf Herrn Hanning

Am 29. April wollen seine Anwälte die Geheimnisse des SS-Angeklagten Hanning lüften. Für diesen Tag haben sie eine Erklärung des Angeklagten angekündigt.
Mai 2016
16.05.2016

Justizskandal in Neubrandenburg: Auschwitz-Prozesstermin abgesagt

Erneut ist der Verhandlungstermin im Auschwitz Prozess gegen den Angeklagten Hubert Z. durch das Gericht in Neubrandenburg abgesagt worden.
17.05.2016

Ausstellung von Holocaust-Karikaturen im Iran: Tage der Schande, für die Überlebenden Tage der Trauer

Zur erneuten Ausstellung von Holocaust-Karikaturen im Iran betonte in Berlin Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
18.05.2016

Künstlerin Michèle Déodat mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für ihre Verdienste bei der Betreuung von Überlebenden des Holocaust und dem Engagement im Internationalen Auschwitz Komitee ist die seit langem in Berlin lebende französische Künstlerin Michèle Déodat von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.
28.05.2016

In die Zukunft getragen – Deutscher Filmpreis LOLA für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

Dass der Deutsche Filmpreis in so überwältigender Weise einem Film über Fritz Bauer zugesprochen wird, berührt die Überlebenden des Holocausts im Internationalen Auschwitz Komitee sehr.
Juni 2016
13.06.2016

Auschwitz-Prozess Detmold: Keinen Freispruch für Hanning – absurder Antrag der Verteidigung

Nach dem absurden Antrag der Verteidigung auf Freispruch des in Detmold angeklagten Auschwitz-Wachmanns Reinhold Hanning erwarten die Auschwitz-Überlebenden in vielen Ländern den für kommenden Freitag angekündigten Urteilsspruch des Detmolder Gerichts mit großer Spannung.
16.06.2016

Life Festival in Oswiecim: Performing against Hate, Antisemitism and Xenophobia

Auschwitz-Survivors from all over the world are happy and grateful for the musicians coming to perform at the Life Festival in Oswiecim and bringing their clear message of peace, tolerance and their performing against hate, antisemitism and xenophobia in Europe today.
26.06.2016

Zum Besuch von Papst Franziskus in Armenien und vor seinem Besuch in Auschwitz: Christen und Juden wollen zusammen für Frieden und gegen Fremdenhass und Antisemitismus beten

Die Überlebenden von Auschwitz empfinden wegen der Ähnlichkeit ihrer Erinnerungen von jeher viel Solidarität und Mitgefühl mit dem armenischen Volk. In Berlin betonte in diesem Zusammenhang Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
Juli 2016
02.07.2016

Zum Tod von Elie Wiesel: Er sprach und schrieb für die in Auschwitz ermordeten jüdischen Frauen, Kinder und Männer

Mit Bestürzung und großem Schmerz verabschieden sich die Auschwitz-Überlebenden in aller Welt von Elie Wiesel, ihrem Bruder, Weggefährten und Freund, der bis zum Ende seiner Tage einer der großen Lehrer der Menschheit war.
04.07.2016

Das IAK regt an, in Berlin eine Straße nach Elie Wiesel zu benennen

Weltweit wird in diesen Tagen der Tod des Auschwitz-Überlebenden und Friedensnobelpreisträgers Elie Wiesel beklagt. Das Internationale Auschwitz Komitee regt an, in der deutschen Hauptstadt Berlin, eine Straße oder einen Platz nach Elie Wiesel zu benennen.
19.07.2016

Teilnehmer des Weltjugendtages besuchen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau: Brief der Überlebenden an die jungen Menschen

Auschwitz-Überlebende wenden sich mit einem Brief an die Gäste des Weltjugendtages der Katholischen Kirche in Krakau/Polen, zu den ca. 1,5 Millionen junge Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet werden.
August 2016
16.08.2016

Roman Kent, Präsident des IAK: „Wir haben erleben müssen, dass die allermeisten der SS-Täter nie einen deutschen Gerichtssaal von innen gesehen haben.“ / Harsche Kritik an Bundesanwaltschaft und Bundesgerichtshof im Revisionsverfahren Oskar Gröning

Zum Stand des Revisionsverfahrens im Auschwitz-Prozess in Lüneburg gegen den ehemaligen SS-Angehörigen Oskar Gröning erklärte in Berlin der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner:
September 2016
19.09.2016

Prozess gegen Hubert Zafke: Alptraum für die Überlebenden von Auschwitz

In Neubrandenburg ist heute der Auschwitz Prozess gegen den ehemaligen SS-Sanitäter Hubert Zafke fortgesetzt worden. Der Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Kabisch, der  von den Vertretern der Nebenkläger beim letzten Verhandlungstag vor einer Woche gestellt worden waren, wurden...
24.09.2016

Abschied von Max Mannheimer

Das Internationale Auschwitz Komitee verabschiedet sich mit Wehmut und großem Dank von Max Mannheimer – den beeindruckenden Zeugen seiner Zeit und der Verbrechen von Auschwitz.
28.09.2016

IAK trauert um Shimon Peres: „Die Shoah darf uns nicht davon abhalten, an das Gute zu glauben. An die Hoffnung, an das Leben.“

In Berlin betonte Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, zum Tod von Shimon Peres:
30.09.2016

„Abscheu“: IAK zu den Holocaust-Äußerungen des philippinischen Staatspräsidenten Duterte

Mit Schmerz und Abscheu reagieren Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee auf die ekelhaften und menschenverachtenden Äußerungen des philippinischen Staatspräsidenten Duterte.
Oktober 2016
07.10.2016

Neubrandenburg: Richter lässt Auschwitz-Prozess scheitern

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist es dem Landgericht Neubrandenburg gelungen, den dort anhängigen Auschwitz-Prozess gegen den ehemaligen SS-Angehörigen Hubert Z. durch Absage des Prozesstermins kommenden Montag, den 10. Oktober 2016, vorläufig scheitern zu lassen.
10.10.2016

Zum Tod von Andrzej Wajda: „Er hoffte auf ein freies Polen in einer europäischen Weite, die für alle Welt und alle Menschen leuchtend offen steht.“

Mit Schmerz und Dankbarkeit verabschieden sich Auschwitz-Überlebende in aller Welt von Andrzej Wajda, dem großen Künstler, der in seinem filmischen Werk Polen und Europa mit den Schmerzen seiner Vergangenheit konfrontierte und seinen Platz immer auf der Seite der Opfer wusste.
27.10.2016

IAK-Veranstaltung zur Jewish Claims Conference mit Rüdiger Mahlo: „Ein Mindestmaß an Gerechtigkeit…“

Es war und ist eine der wichtigsten Aufgaben der Überlebenden des Holocaust, für die soziale und materielle Entschädigung all jener Menschen zu sorgen, die - wie sie - die Judenverfolgung durch Nazi-Deutschland überlebt haben.
31.10.2016

Reformationsjubiläum: Luthers „düstersten Seiten“ benennen – Pflicht zur Aufklärung über Antisemitismus

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee hoffen sehr darauf, dass das weltweit begangene Reformationsjubiläum auch dazu genutzt wird, den Antisemitismus, der vor allem dem Reformator Martin Luther innewohnte, zu thematisieren und in seinen weitreichenden Folgen zu diskutieren.
November 2016
02.11.2016

Pressegespräch in Hamburg: Gegen das Vergessen

Das Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland e.V. lädt anläßlich des Gedenkens an die Pogromnacht 1938 zum Pressegespräch am 2. November 2016
08.11.2016

9. November 2016: Gedenken voller Sorge - Überlebende des Holocaust entsetzt von altem und neuem Hass

Die vielfältigen Bedeutungszusammenhänge des 9. November in der deutschen Geschichte spiegeln in ihrer Gesamtheit auch die historische Zerrissenheit und Mitverantwortung Europas wieder. Für Überlebende des Holocaust ist der 9. November deshalb sowohl ein deutscher als auch ein europäischer...
16.11.2016

Urteil des Bundesgerichtshofes zur Revision im Lüneburger Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning / Internationales Auschwitz Komitee fordert endlich zeitnahe Entscheidung: "Wettlauf gegen die Zeit"

Immer noch warten Auschwitz-Überlebende weltweit auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofes zur Revision im Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning, bei dem im Juli 2015 in Lüneburg das Urteil gesprochen worden war. Die Pressestelle des Bundesgerichtshofes weiß keine Termine zur...
28.11.2016

Zur Entscheidung des BGH im Gröning-Prozess: Jeder, der in Auschwitz mitgemacht hat, ist mitverantwortlich und mitschuldig

Zur Revisionsentscheidung des Bundesgerichtshofes in Sachen Gröning/Auschwitz-Prozess in Lüneburg betonte in Berlin der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees Christoph Heubner:
Dezember 2016
04.12.2016

Auschwitz-Überlebende zu Bundespräsidentenwahl in Österreich: Besonderen Dank an Gertrude

Auschwitz-Überlebende aus vielen Ländern im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl in Österreich, das sie als deutliches und überaus wichtiges Signal gegen den erstarkenden Rechtspopulismus in Europa empfinden. Ganz besonders wollen sie aber an diesem...
07.12.2016

Auschwitz-Überlebende nehmen Abschied von Adolf Burger

99-jährig ist in Prag der Auschwitz-Überlebende Adolf Burger verstorben. Er war aufgrund seines Leidensweges und seiner Geschichte in den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis einer der weltweit bekanntesten Zeitzeugen, der es sich nach seiner Befreiung zum Ziel gesetzt hatte, die Welt...
08.12.2016

Irrsinn: Hitler und Nazi-Größen sind keine Ehrenbürger!

Für Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager ist es irrwitzig und undenkbar, dass es im Jahr 2016 – wie zum Beispiel in diesen Tagen in St. Andreasberg zu verfolgen – in Deutschland und Österreich immer noch Städte und Gemeinden gibt, die Adolf Hitler oder andere Nazi-Größen...
12.12.2016

30 Jahre Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz

Es war Willy Brandt, der 1977 auf dem Evangelischen Kirchentag in West-Berlin am Stand der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste den ersten symbolischen Baustein für ein Projekt erwarb, das vielen Deutschen in Ost und West am Herzen lag: Eine internationale Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz zu...
15.12.2016

facebook nimmt Bundesregierung und Gesetzgeber nicht ernst: Justizminister Maas ist aufgefordert, alle gesetzlichen Möglichkeiten gegen Hasskommentare zu nutzen

Zu der deprimierenden Bilanz von Justizminister Heiko Maas bezüglich der Löschung von Hasskommentaren bei facebook betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
22.12.2016

Rundfunkansprache von Prinz Charles in der BBC: Europa muss als Projekt der Freiheit und der Toleranz zusammenbleiben

Mit großer Deutlichkeit und tief empfundener persönlicher Anteilnahme hat heute Prinz Charles in einer BBC-Rundfunkansprache davor gewarnt, die europäischen Tragödien der Vergangenheit zu wiederholen.

Archiv Pressemitteilungen 2017

 
Januar 2017
28.01.2017

Holocaust Überlebende ehren den Prinzen von Wales: Prinz Charles wird vom Internationalen Auschwitz Komitee mit der Statue der Erinnerung ausgezeichnet / Auszeichnung wird am 9. Februar im St. James Palast in London übergeben

Am 27. Januar, dem Tag der Befreiung von Auschwitz und dem Internationalen Holocaust Gedenktag, hat das Internationale Auschwitz Komitee beschlossen, für das Jahr 2017 HRH, den Prinzen von Wales, Prinz Charles, mit der "Statue der Erinnerung" auszuzeichnen.
27.01.2017

Überlebende: Gedenken, weil es um die Zukunft der Menschen geht / Vergiftete Rezepturen des Rechtspopulismus

Die Überlebenden des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee erleben den heute weltweit begangenen Internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust mit gemischten Gefühlen:
25.01.2017

Razzien gegen Rechtsextreme: Augen der Behörden gegenüber diesem rechtsextremen Mob hoffentlich mittlerweile weit geöffnet

Wenige Tage vor dem Tag des Gedenken für die Opfer des Holocaust und dem Tag der Befreiung von Auschwitz wirken die heutigen Razien gegen bewaffnete Rechtsextreme und ihren mörderischen Hass für Überlebende des Holocaust besonders erschreckend.
23.01.2017

Herr Höcke bleibt das braune Großmaul im Gesicht der AfD

Zur Entscheidung der AfD, Herrn Höcke nicht aus der Partei auszuschließen, betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
17.01.2017

Sigmar Gabriel eröffnet Ausstellung des Internationalen Auschwitz Komitees

Zum Auftakt der weltweiten Gedenkfeierlichkeiten aus Anlass des 72. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz und des 12. Internationalen Holocaust Gedenktages wird am Mittwoch, dem 25. Januar 2017, um 19:00 Uhr der Vorsitzende der SPD und Vizekanzler Sigmar Gabriel gemeinsam mit dem...
17.01.2017

NPD-Verbotsverfahren: Realitätsblinde und unzeitgemäße Entscheidung und ein fatales Signal nach Europa

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes in Sachen NPD-Verbotsverfahren betonte in Berlin Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des IAK:
10.01.2017

Zum Tod von Roman Herzog

Das Internationale Auschwitz Komitee verabschiedet sich mit Dank und Respekt von Roman Herzog.
Februar 2017
28.02.2017

Auschwitz-Überlebende: Wer Pressefreiheit zerstört, erstickt die Demokratie! Mahnwache für Deniz Yücel vor türkischer Botschaft

Mit Entsetzen verfolgen die Überlebenden des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee die zunehmende Aushöhlung der Pressefreiheit und die Attacken gegen Journalisten besonders in Ländern, die für sich geltend machen, der demokratischen Welt anzugehören.
17.02.2017

Papst Franziskus macht Mut: Brief der deutlichen Worte gegen Intoleranz, Hass und Xenophobie

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee sind dankbar, berührt und motiviert von der eindringlichen Botschaft des Papstes, die er in diesen Tagen an die Welt-Sozialbewegungen gerichtet hat.
10.02.2017

Botschafter für Toleranz und Mitmenschlichkeit: „Statue der Erinnerung“ für Prinz Charles

Der britische Thronfolger Prinz Charles ist in London von Holocaust-Überlebenden mit der „Statue der Erinnerung“ des Internationalen Auschwitz Komitees ausgezeichnet worden. Prinz Charles erhielt die Auszeichnung im Rahmen einer Begegnung mit Überlebenden und Repräsentanten des Holocaust Memorial...
M?rz 2017
15.03.2017

IAK zum Urteil gegen die Rädelsführer der rechtsextremen "Oldschool Society" in München

Mit Nachdruck und großer Zustimmung begrüßen Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee das heutige Gerichtsurteil gegen die Rädelsführer der rechtsextremen "Oldschool Society" in München.
02.03.2017

Staatsanwaltschaft Dresden zieht Kopf ein: Höcke darf weitermachen

Mit steigender Irritation und Fassungslosigkeit reagieren Überlebende des Holocausts auf den skandalösen Beschluss der Dresdner Staatsanwalt, das Ermittlungsverfahren gegen den AfD-Politiker Höcke nach seiner Dresdner Hetzrede einzustellen und die Ausführungen des Redners somit nachträglich zu...
April 2017
26.04.2017

Verbot der Zeugen Jehovas in Russland „schmerzlich und empörend“

Das Verbot der Zeugen Jehovas in Russland und dessen Bestätigung durch das oberste Gericht Russlands empfinden Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager im Internationalen Auschwitz Komitee als schmerzliche und empörende Botschaft.
23.04.2017

AfD-Parteitag und Wahlen in Europa: Überlebende wollen keine Hinwendung zur vergifteten Welt der europäischen Rechten erleben müssen

Mit Interesse und Anspannung beobachten Überlebende der deutschen Konzentrationslager die anstehenden Wahlen in Europa und den derzeitigen Parteitag der AfD. Sie verfolgen mit Bestürzung, wie sich aus dem Zentrum dieser deutschen Partei heraus ein immer geschlosseneres Welt- und Gesellschaftsbild...
10.04.2017

Auschwitz-Prozess Neubrandenburg: IAK unterstützt Anzeige wegen Rechtsbeugung

Mit großem Nachdruck unterstützt das Internationale Auschwitz Komitee die Anzeige wegen Rechtsbeugung, die RA Walther gegen die am Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg beteiligten Richter des Landgerichts erstattet hat.
Mai 2017
30.05.2017

Neonazi-Prozess beim Koblenzer Landgericht: Kein wehrhafter, sondern ein zwerghafter Staat

Die Überlebenden der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager sind angesichts des unrühmlichen Endes des Koblenzer Neonazi-Prozesses enttäuscht und empört über die dort zu Tage getretene organisatorische Unfähigkeit des Rechtsstaates.
15.05.2017

Zum Asylantrag des Holocaustleugners Horst Mahler in Ungarn: Entsetzen

Mit Entsetzen und Empörung reagieren Überlebende des Holocausts in Ungarn auf die Nachricht, dass sich der Holocaustleugner Horst Mahler in Ungarn aufhält und womöglich den ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orbán um Asyl bitten will.
14.05.2017

Auschwitz-Prozess Zafke / Neubrandenburg: „Finsteres Relikt der deutschen Gerichtsbarkeit der fünfziger Jahre“

Das Landgericht in Neubrandenburg setzt in Sachen des dort geführten Auschwitz-Prozesses gegen den ehemaligen SS-Wachmann Hubert Zafke seine von Anbeginn an einseitige dem Angeklagten zugewandte Verhandlungsführung fort und teilt jetzt - ohne vorherige Information der Staatsanwaltschaft und der...
06.05.2017

Rechtsextreme Vorfälle in der Bundeswehr: Holocaust-Überlebende sehen die Gespenster der Vergangenheit

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee verfolgen die derzeitigen Nachrichten aus der Bundeswehr mit wachsender Unsicherheit und Empörung.
03.05.2017

Eine neue LEITKULTUR für die Bundeswehr

Nach den Jahren des Nationalsozialismus und den Verstrickungen deutscher Militärs in den mörderischen Hass des Nazi-Systems galt vielen Überlebenden des Holocaust die demokratische Neubesinnung und die Verankerung der Bundeswehr in einem demokratischen Deutschland als verlässliche Konstante eines...
Juni 2017
30.06.2017

Auschwitz-Überlebende fordern Europäischen Staatsakt anläßlich des Todes von Simone Veil

Auschwitz-Überlebende in aller Welt betrauern den Tod der französisch-jüdischen Auschwitz-Überlebenden Simone Veil, die ihnen und ihren ermordeten Angehörigen über viele Jahre eine Stimme gegeben hat.
30.06.2017

Zum Tode von Simone Veil

Mit großer Wehmut und Dankbarkeit verabschiedet sich das Internationale Auschwitz Komitee von Simone Veil, der jüdisch-französischen Auschwitz-Überlebenden, die der Demokratie, Frankreich und Europa über viele Jahre ein Herz gegeben hat.
24.06.2017

Auschwitz-Verfahren Neubrandenburg: Ablehnung der Richter wegen Befangenheit

Jetzt endlich wurde im Neubrandenburger Auschwitz-Prozess die Reißleine gezogen und dem Vorsitzenden Richter Kabisch und zwei weiteren Richtern der beteiligten Kammer die rote Karte der Befangenheit gezeigt. Für Auschwitz-Überlebende ist dies eine viel zu späte und bittere Erkenntnis der deutschen...
August 2017
30.08.2017

Generalversammlung des Internationalen Auschwitz Komitees – Generalsekretär der Vereinten Nationen dankt den Überlebenden

Im polnischen Oswiecim, vor den Toren des ehemaligen deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers, hat die 15. Generalversammlung des Internationalen Auschwitz Komitees begonnen, zu der Überlebende des Lagers mit ihren Angehörigen und Delegierte von Auschwitz-Stiftungen aus sechzehn Ländern...
22.08.2017

Zur Kunstaktion "Auschwitz am Strand" im Rahmen der documenta in Kassel

Mit zunehmender Empörung und Kopfschütteln verfolgen Auschwitz-Überlebende die Ankündigung und Begründung der Kunstaktion "Auschwitz am Strand", die im Rahmen der documenta in Kassel gezeigt werden wird.
September 2017
24.09.2017

Bundestagswahl / AfD-Einzug ins Parlament: Erste ernsthafte Bewährungsprobe der deutschen Demokratie

Das heutige voraussichtliche Wahlergebnis für die AfD in Deutschland ist für Überlebende des Holocaust nur schwer erträglich. Vermutlich über 13 Prozent entfallen auf eine Partei, in der nazistisches Gedankengut breit und tief verwurzelt ist. Es ist aber den Auschwitz-Überlebenden umso wichtiger...
23.09.2017

Internationales Auschwitz Komitee zur Bundestagswahl/AfD - Holocaust-Überlebende warnen vor Zäsur

Die Verlässlichkeit und Ausstrahlung der Demokratie in Deutschland war und ist für Überlebende von Auschwitz und dem Holocaust entscheidend mit dem jahrzehntelangen Engagement von Menschen in Deutschland verbunden, die Verbrechen des deutschen Nazi-Staates anzuerkennen und das Gespräch und die...
11.09.2017

Zu den Verfolgungen der Rohhingya: Dunkle Wand der Erinnerung

Auschwitz-Überlebende in aller Welt sind entsetzt und traurig über die Bilder, die sie aus Myanmar erreichen und die die ethnischen Säuberungen, mit denen die Rohingya gedemütigt, gemordet oder vertrieben werden, vor die Augen der Welt stellen. Sie sind dankbar, dass die Vereinten Nationen jetzt...
05.09.2017

Zum beabsichtigten Auftritt Herrn Gaulands in Nürnberg / Auschwitz-Überlebende danken der Stadt Nürnberg

Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen die Entscheidung der Stadt Nürnberg, Herrn Gauland nach seinen verbalen und menschenverachtenden Entgleisungen einen Wahlkampfauftritt in der Nürnberger Meistersingerhalle zu untersagen.
Oktober 2017
05.10.2017

IAK begrüßt Literatur-Nobelpreis für Kazuo Ishiguro

Mit großer Freude und Zustimmung begrüßt das Internationale Auschwitz Komitee die Verleihung des diesjährigen Literaturnobelpreises an den englischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro. In Berlin betonte der Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner:
November 2017
27.11.2017

Presseeinladung zur Ausstellungseröffnung „Eine deutliche Spur" am 29. November

Wir erlauben uns, Sie heute auf eine "außerordentliche" Veranstaltung und Ausstellung hinzuweisen und Sie zur Berichterstattung einzuladen:
22.11.2017

Urteil im Völkermordprozess gegen General Mladic: „Die Existenz des UN-Kriegsverbrechertribunals ist ein Beweis für die Lernfähigkeit der Menschen“

Mit großer Zufriedenheit und innerer Anteilnahme begrüßen Auschwitz-Überlebende das Urteil des UN-Kriegsverbrechertribunals zum Völkermord in Srebrenica, zu Vertreibung, Massentötung und Kriegsverbrechen gegen den Ex-General Mladic.
15.11.2017

Zur Situation der Rohingya in Myanmar: "Ein bitteres Fazit und ein großer Schmerz"

Bereits im September diesen Jahres hatte das Internationale Auschwitz Komitee versucht, den Blick der Öffentlichkeit gegenüber den Verfolgungen, die die Volksgruppe der Rohingya seit Oktober 2016 in Myanmar erleiden muß, zu schärfen. Im August 2017 waren die Massenmorde und Massenvergewaltigungen...
08.11.2017

Am Gedenktag 9. November empfängt Bundespräsident Steinmeier das Präsidium des Internationalen Auschwitz Komitees

Kranzniederlegung der Auschwitz-Überlebenden und junger Menschen am 9. November, um 12:00 Uhr - Wittenbergplatz, Berlin/Gedenktafel
05.11.2017

Das „B“ zieht von Kassel weiter nach Oswiecim: Die Botschaft der Überlebenden war ein Teil von Kassel und der documenta 14

Am morgigen Montag, dem 6. November, wird die 5,2 Tonnen schwere Skulptur "B" des Internationalen Auschwitz Komitees, die an das von den Häftlingen in Auschwitz heimlich umgedrehte "B" in der Lageraufschrift "ARBEIT MACHT FREI" erinnert, von Kassel aus nach Oswiecim/Auschwitz und Krakau...
Dezember 2017
21.12.2017

Ausbrüche von Antisemitismus: „Der Bewältigung seiner Vergangenheit allzu sicher gewesen“

Überlebende des Holocaust empfinden die neuen Ausbrüche antisemitischen Hasses in Deutschland als Zäsur.
11.12.2017

Zu den antisemitischen Entgleisungen bei Demonstration nicht nur in Berlin und den Reaktionen deutscher Politiker

Auschwitz-Überlebende verfolgen die erneuten Eskalationen des Hasses gegenüber jüdischen Menschen angesichts der Demonstrationen gegen Israel mit Trauer und Schmerz.
01.12.2017

Große Auschwitz-Ausstellung in Madrid eröffnet: Auschwitz Überlebende danken der Gedenkstätte Auschwitz. Ausstellung im Vorfeld schon im Netz mit antisemitischem Hass und Pöbeleien überzogen.

Seit heute ist in Madrid eine große Auschwitz-Ausstellung öffentlich zugänglich. Zahlreiche Exponate aus der Gedenkstätte Auschwitz haben der Niederländische Historiker Jan van Pelt und die Direktion der Staatlichen polnischen Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau zusammengestellt.