IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 

Archiv Pressemitteilungen 2016

 
Februar 2016
18.02.2016

Mit den Auschwitz-Überlebenden als Zeugen und Nebenkläger verantwortungsbewusst umgehen

Zu der Ablehnung des Befangenheitsantrages bezüglich des Auschwitz-Prozesses gegen Hubert Z. in Neubrandenburg betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
21.02.2016

Hass in Clausnitz und Bautzen: Menschlichkeit und Mitleid dürfen nicht unter die Räder geraten

Der in Clausnitz und Bautzen aufflammende Hass gegen Menschen, die in Deutschland vor Krieg, Terror und Not Schutz und Hilfe suchen, irritiert Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager massiv. Gepaart ist dies mit ihrer Beobachtung, dass zu viele Politiker in Deutschland...
29.02.2016

Frau Steinbach setzt ein verheerendes Zeichen für die CDU

Mit zunehmendem Bedauern beobachtet das Internationale Auschwitz Komitee die Herausforderungen, denen die beiden Christlichen Volksparteien in Deutschland mittlerweile vor allem aus sich selbst heraus ausgesetzt sind. Hierzu betonte beim Auftakt des Auschwitz-Prozesses in Neubrandenburg Christoph...
M?rz 2016
01.03.2016

Prozess gegen Hubert Z.: Zynisch kalkulierte und geschmacklose Äußerung

Der Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg gerät nach dem ersten Verhandlungstag nicht nur durch die Verhandlungsführung des verantwortlichen Richters, sondern auch durch die Strategie und die Aussagen des beteiligten Verteidigers Peter-Michael Diestel zunehmend ins Zwielicht.
08.03.2016

Hetzer aus Zorneding aus der CSU ausschließen

Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee sind tief entsetzt über das Gespinst des Hasses, das dem bayerisch-kongolesischen Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende in seiner Kirchengemeinde Zorneding entgegengeschlagen ist und das in dem Aufruf „Ab mit dir nach Auschwitz“ gipfelte.
09.03.2016

Solidarität mit Olivier Ndjimbi-Tshiende: „so giftig, so entsetzlich, so schäbig“

Mit einem Solidaritätsschreiben unterstützt ein Gruppe junger VW-Auszubildender und junger Polen den Protest gegen die Ausgrenzung und Vertreibung des Pfarrers Olivier Ndjimbi-Tshiende im bayerischen Zorneding. Besonders der hassvolle Satz „Ab mit dir nach Auschwitz“ hat die Jugendlichen zum...
14.03.2016

Rechtspopulismus krachend nach Deutschland zurückgekehrt

Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager sehen die aktuellen Wahlerfolge der AfD in Deutschland vor allem als Weckruf nicht nur für die deutsche sondern auch für die europäischen Gesellschaften, in denen nationale Abschottung und simple Parolen zu ähnlichen Ergebnissen...
24.03.2016

Urteil im Völkermord-Prozess gegen Radovan Karadzic: klar und beispielhaft

Mit großer emotionaler Zustimmung und Genugtuung begrüßen die Auschwitz-Überlebenden im Internationalen Auschwitz Komitee das klare und beispielhafte Urteil gegen Radovan Karadzic bei der juristischen Aufarbeitung des größten europäischen Völkermordes nach Auschwitz.
April 2016
07.04.2016

Zum Tod des SS-Wachmannes Ernst Tremmel kurz vor dem Beginn seines Prozesses in Hanau

Wenige Tage vor Prozessbeginn in Hanau ist der ehemalige SS-Wachmann Ernst Tremmel im Alter von 93 Jahren gestorben. Er war der Beihilfe zum Mord in mehr als tausend Fällen während seiner Zeit im Vernichtungslager Auschwitz angeklagt.
21.04.2016

Zum Tod von Hans Koschnick: „Besonders am Herzen lag ihm die Arbeit der Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz“

Mit Trauer und Wehmut hören die Überlebenden der deutschen Konzentrationslager im Internationalen Auschwitz Komitee vom Tode ihres Freundes und jahrzehntelangen Gesprächspartners Hans Koschnick.
24.04.2016

Völkermord an den Armeniern: Türkei missachtet historische Wahrheit

Anlässlich des heutigen weltweit begangenen Gedenktages zum Völkermord an den Armeniern betonen die Überlebenden der Nazi-Verbrechen im Internationalen Auschwitz Komitee ihre Solidarität und ihr Mitgefühl mit dem armenischen Volk. Dass dieser vom damaligen türkischen Staat begangene Völkermord bis...
27.04.2016

Prozess in Detmold: Warten auf Herrn Hanning

Am 29. April wollen seine Anwälte die Geheimnisse des SS-Angeklagten Hanning lüften. Für diesen Tag haben sie eine Erklärung des Angeklagten angekündigt.
Mai 2016
16.05.2016

Justizskandal in Neubrandenburg: Auschwitz-Prozesstermin abgesagt

Erneut ist der Verhandlungstermin im Auschwitz Prozess gegen den Angeklagten Hubert Z. durch das Gericht in Neubrandenburg abgesagt worden.
17.05.2016

Ausstellung von Holocaust-Karikaturen im Iran: Tage der Schande, für die Überlebenden Tage der Trauer

Zur erneuten Ausstellung von Holocaust-Karikaturen im Iran betonte in Berlin Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
18.05.2016

Künstlerin Michèle Déodat mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für ihre Verdienste bei der Betreuung von Überlebenden des Holocaust und dem Engagement im Internationalen Auschwitz Komitee ist die seit langem in Berlin lebende französische Künstlerin Michèle Déodat von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.
28.05.2016

In die Zukunft getragen – Deutscher Filmpreis LOLA für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

Dass der Deutsche Filmpreis in so überwältigender Weise einem Film über Fritz Bauer zugesprochen wird, berührt die Überlebenden des Holocausts im Internationalen Auschwitz Komitee sehr.
Juni 2016
13.06.2016

Auschwitz-Prozess Detmold: Keinen Freispruch für Hanning – absurder Antrag der Verteidigung

Nach dem absurden Antrag der Verteidigung auf Freispruch des in Detmold angeklagten Auschwitz-Wachmanns Reinhold Hanning erwarten die Auschwitz-Überlebenden in vielen Ländern den für kommenden Freitag angekündigten Urteilsspruch des Detmolder Gerichts mit großer Spannung.
16.06.2016

Life Festival in Oswiecim: Performing against Hate, Antisemitism and Xenophobia

Auschwitz-Survivors from all over the world are happy and grateful for the musicians coming to perform at the Life Festival in Oswiecim and bringing their clear message of peace, tolerance and their performing against hate, antisemitism and xenophobia in Europe today.
26.06.2016

Zum Besuch von Papst Franziskus in Armenien und vor seinem Besuch in Auschwitz: Christen und Juden wollen zusammen für Frieden und gegen Fremdenhass und Antisemitismus beten

Die Überlebenden von Auschwitz empfinden wegen der Ähnlichkeit ihrer Erinnerungen von jeher viel Solidarität und Mitgefühl mit dem armenischen Volk. In Berlin betonte in diesem Zusammenhang Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
Juli 2016
02.07.2016

Zum Tod von Elie Wiesel: Er sprach und schrieb für die in Auschwitz ermordeten jüdischen Frauen, Kinder und Männer

Mit Bestürzung und großem Schmerz verabschieden sich die Auschwitz-Überlebenden in aller Welt von Elie Wiesel, ihrem Bruder, Weggefährten und Freund, der bis zum Ende seiner Tage einer der großen Lehrer der Menschheit war.
04.07.2016

Das IAK regt an, in Berlin eine Straße nach Elie Wiesel zu benennen

Weltweit wird in diesen Tagen der Tod des Auschwitz-Überlebenden und Friedensnobelpreisträgers Elie Wiesel beklagt. Das Internationale Auschwitz Komitee regt an, in der deutschen Hauptstadt Berlin, eine Straße oder einen Platz nach Elie Wiesel zu benennen.
19.07.2016

Teilnehmer des Weltjugendtages besuchen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau: Brief der Überlebenden an die jungen Menschen

Auschwitz-Überlebende wenden sich mit einem Brief an die Gäste des Weltjugendtages der Katholischen Kirche in Krakau/Polen, zu den ca. 1,5 Millionen junge Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet werden.
August 2016
16.08.2016

Roman Kent, Präsident des IAK: „Wir haben erleben müssen, dass die allermeisten der SS-Täter nie einen deutschen Gerichtssaal von innen gesehen haben.“ / Harsche Kritik an Bundesanwaltschaft und Bundesgerichtshof im Revisionsverfahren Oskar Gröning

Zum Stand des Revisionsverfahrens im Auschwitz-Prozess in Lüneburg gegen den ehemaligen SS-Angehörigen Oskar Gröning erklärte in Berlin der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner:
September 2016
19.09.2016

Prozess gegen Hubert Zafke: Alptraum für die Überlebenden von Auschwitz

In Neubrandenburg ist heute der Auschwitz Prozess gegen den ehemaligen SS-Sanitäter Hubert Zafke fortgesetzt worden. Der Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Kabisch, der  von den Vertretern der Nebenkläger beim letzten Verhandlungstag vor einer Woche gestellt worden waren, wurden...
24.09.2016

Abschied von Max Mannheimer

Das Internationale Auschwitz Komitee verabschiedet sich mit Wehmut und großem Dank von Max Mannheimer – den beeindruckenden Zeugen seiner Zeit und der Verbrechen von Auschwitz.
28.09.2016

IAK trauert um Shimon Peres: „Die Shoah darf uns nicht davon abhalten, an das Gute zu glauben. An die Hoffnung, an das Leben.“

In Berlin betonte Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, zum Tod von Shimon Peres:
30.09.2016

„Abscheu“: IAK zu den Holocaust-Äußerungen des philippinischen Staatspräsidenten Duterte

Mit Schmerz und Abscheu reagieren Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee auf die ekelhaften und menschenverachtenden Äußerungen des philippinischen Staatspräsidenten Duterte.
Oktober 2016
07.10.2016

Neubrandenburg: Richter lässt Auschwitz-Prozess scheitern

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist es dem Landgericht Neubrandenburg gelungen, den dort anhängigen Auschwitz-Prozess gegen den ehemaligen SS-Angehörigen Hubert Z. durch Absage des Prozesstermins kommenden Montag, den 10. Oktober 2016, vorläufig scheitern zu lassen.
10.10.2016

Zum Tod von Andrzej Wajda: „Er hoffte auf ein freies Polen in einer europäischen Weite, die für alle Welt und alle Menschen leuchtend offen steht.“

Mit Schmerz und Dankbarkeit verabschieden sich Auschwitz-Überlebende in aller Welt von Andrzej Wajda, dem großen Künstler, der in seinem filmischen Werk Polen und Europa mit den Schmerzen seiner Vergangenheit konfrontierte und seinen Platz immer auf der Seite der Opfer wusste.
27.10.2016

IAK-Veranstaltung zur Jewish Claims Conference mit Rüdiger Mahlo: „Ein Mindestmaß an Gerechtigkeit…“

Es war und ist eine der wichtigsten Aufgaben der Überlebenden des Holocaust, für die soziale und materielle Entschädigung all jener Menschen zu sorgen, die - wie sie - die Judenverfolgung durch Nazi-Deutschland überlebt haben.
31.10.2016

Reformationsjubiläum: Luthers „düstersten Seiten“ benennen – Pflicht zur Aufklärung über Antisemitismus

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee hoffen sehr darauf, dass das weltweit begangene Reformationsjubiläum auch dazu genutzt wird, den Antisemitismus, der vor allem dem Reformator Martin Luther innewohnte, zu thematisieren und in seinen weitreichenden Folgen zu diskutieren.
November 2016
02.11.2016

Pressegespräch in Hamburg: Gegen das Vergessen

Das Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland e.V. lädt anläßlich des Gedenkens an die Pogromnacht 1938 zum Pressegespräch am 2. November 2016
08.11.2016

9. November 2016: Gedenken voller Sorge - Überlebende des Holocaust entsetzt von altem und neuem Hass

Die vielfältigen Bedeutungszusammenhänge des 9. November in der deutschen Geschichte spiegeln in ihrer Gesamtheit auch die historische Zerrissenheit und Mitverantwortung Europas wieder. Für Überlebende des Holocaust ist der 9. November deshalb sowohl ein deutscher als auch ein europäischer...
16.11.2016

Urteil des Bundesgerichtshofes zur Revision im Lüneburger Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning / Internationales Auschwitz Komitee fordert endlich zeitnahe Entscheidung: "Wettlauf gegen die Zeit"

Immer noch warten Auschwitz-Überlebende weltweit auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofes zur Revision im Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning, bei dem im Juli 2015 in Lüneburg das Urteil gesprochen worden war. Die Pressestelle des Bundesgerichtshofes weiß keine Termine zur...
28.11.2016

Zur Entscheidung des BGH im Gröning-Prozess: Jeder, der in Auschwitz mitgemacht hat, ist mitverantwortlich und mitschuldig

Zur Revisionsentscheidung des Bundesgerichtshofes in Sachen Gröning/Auschwitz-Prozess in Lüneburg betonte in Berlin der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees Christoph Heubner:
Dezember 2016
04.12.2016

Auschwitz-Überlebende zu Bundespräsidentenwahl in Österreich: Besonderen Dank an Gertrude

Auschwitz-Überlebende aus vielen Ländern im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl in Österreich, das sie als deutliches und überaus wichtiges Signal gegen den erstarkenden Rechtspopulismus in Europa empfinden. Ganz besonders wollen sie aber an diesem...
07.12.2016

Auschwitz-Überlebende nehmen Abschied von Adolf Burger

99-jährig ist in Prag der Auschwitz-Überlebende Adolf Burger verstorben. Er war aufgrund seines Leidensweges und seiner Geschichte in den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis einer der weltweit bekanntesten Zeitzeugen, der es sich nach seiner Befreiung zum Ziel gesetzt hatte, die Welt...
08.12.2016

Irrsinn: Hitler und Nazi-Größen sind keine Ehrenbürger!

Für Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager ist es irrwitzig und undenkbar, dass es im Jahr 2016 – wie zum Beispiel in diesen Tagen in St. Andreasberg zu verfolgen – in Deutschland und Österreich immer noch Städte und Gemeinden gibt, die Adolf Hitler oder andere Nazi-Größen...
12.12.2016

30 Jahre Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz

Es war Willy Brandt, der 1977 auf dem Evangelischen Kirchentag in West-Berlin am Stand der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste den ersten symbolischen Baustein für ein Projekt erwarb, das vielen Deutschen in Ost und West am Herzen lag: Eine internationale Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz zu...
15.12.2016

facebook nimmt Bundesregierung und Gesetzgeber nicht ernst: Justizminister Maas ist aufgefordert, alle gesetzlichen Möglichkeiten gegen Hasskommentare zu nutzen

Zu der deprimierenden Bilanz von Justizminister Heiko Maas bezüglich der Löschung von Hasskommentaren bei facebook betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
22.12.2016

Rundfunkansprache von Prinz Charles in der BBC: Europa muss als Projekt der Freiheit und der Toleranz zusammenbleiben

Mit großer Deutlichkeit und tief empfundener persönlicher Anteilnahme hat heute Prinz Charles in einer BBC-Rundfunkansprache davor gewarnt, die europäischen Tragödien der Vergangenheit zu wiederholen.