IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 

Piraten haben "politisch wirres Verhältnis zur deutschen Geschichte"

Zunehmend mehr erstaunt die Piraten-Partei hinsichtlich ihres Geschichtsbildes und ihres Demokratieverständnisses. Die Äußerungen des Berliner Landesvorsitzenden Semken, der kritische Anfragen an ein Parteimitglied, das offensichtlich den Holcaust leugnet, mit der gezielten Verfolgung von Personen durch die NSDAP vergleicht, sind politisch aberwitzig und gegenüber Menschen, die die Nazijahre als Häftlinge in Auschwitz oder anderen Lagern durchlebt haben, verletzend und stillos.

"Sich vorzustellen, daß Funktionsträger und Mitglieder dieser Partei, mit denen viele Menschen in unserer Gesellschaft große Hoffnungen verbinden, ein völlig diffuses und politisch wirres Verhältnis zur deutschen Geschichte und zum Grundkonsens der deutschen Nachkriegsdemokratie haben, läßt einen mit immer größeren Irritationen zurück," betonte hierzu Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, während eines Aufenthaltes in der Gedenkstätte Auschwitz.