IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
04.11.2015

Auschwitz-Komitee Hamburg: Einladung zum Pressegespräch "77 Jahre nach der Pogromnacht"

 
 
Esther Bejarano (links) und Éva Fahidi-Pusztai

Esther Bejarano (links) und Éva Fahidi-Pusztai

 

 

 

Mittwoch, 4. November 2015, 11 Uhr, im Jüdischen Salon (Café Leonar), Grindelhof 53, Grindelhof, 20146 Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
seit fast drei Jahrzehnten erinnern wir, ein Verband der Überlebenden des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, ihrer Angehörigen und Freund*innen, an die Pogromnacht am 9. November 1938.
Jetzt, 77 Jahre nach der Progromnacht, im Jahr 70 nach der Befreiung vom Faschismus, im Jahr der vermutlich letzten Urteilsverkündung gegen einen SS-Aufseher im Auschwitz-Prozess in Lüneburg, laden wir Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch in Hamburg mit den beiden Auschwitz-Überlebenden:

  • Éva Fahidi-Pusztai, Budapest, Nebenklägerin im Lüneburger Auschwitz-Prozess
  • Esther Bejarano, Vorsitzende des Auschwitz-Komitees  


Weitere Gäste:

  • Peggy Parnass, langjährige Gerichtsreporterin
  • Olaf Meyer, Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen, für die Prozessbeobachter*innen des Auschwitz-Prozesses in Lüneburg
  • Norma van der Walde, VVN-BdA, Organisatorin der Mahnwache auf dem Joseph-Carlebach-Platz am 9.11.2015
  • Georg Chodinski, Sprecher der VVN-BdA Hamburg und einige Überraschungsgäste.

Éva Fahidi-Pusztai wird am 5. November unser Gast sein in unserer Veranstaltung GEGEN DAS VERGESSEN – Nach 70 Jahren: Stimmen der Überlebenden nach dem Auschwitz-Prozess in Lüneburg „Erinnerungen – Enttäuschungen – Hoffnungen“.

Wir freuen uns, wenn Sie am kommenden Mittwoch Zeit finden für ein Gespräch mit den beiden inzwischen 90-Jährigen und auch über unsere Veranstaltung berichten.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Helga Obens
für die Vorbereitungs-Arbeitsgruppe des Auschwitz-Komitees
 
Kontakt: AuschwitzKomitee(iak)t-online.de
Mobil: 0175 9 374 446