IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
14.07.2016

"Die Kraft der Schwachen" | Film- und Diskussionsveranstaltung

 
 
Website www.kraftderschwachen.de

Website www.kraftderschwachen.de

 

 

 

Das Auschwitz-Komitee Hamburg lädt am 14. Juli 2016 um 19:30 Uhr in das Stavenhagenhaus, Frustbergstraße 4 in HH-Groß-Borstel. Der Eintritt ist frei!

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu Film und anschließender Diskussion mit dem Protagonisten Jorge Jerez sowie dem Filmregisseur Tobias Kriele. Anstifterinnen dieser außergewöhnlichen Veranstaltung sind Esther Bejarano und Dorothea Buck.

„Entscheidend ist nicht, wie oft Du stürzt, sondern dass Du Dich wieder aufrichtest.“ Dies ist das Lebensmotto von Jorge Jerez aus Camagüey in Kuba. Und mit Schicksalsschlägen kennt sich der von Geburt an spastisch gelähmte Jorge aus. Seine Eltern – und natürlich auch der kleine Jorgito selbst – kämpften seit seiner Geburt im Jahr 1993 gemeinsam mit MedizinerInnen, PädagogInnen, Angehörigen, FreundInnen, NachbarInnen für seine Zukunft. Bedeutsamer Umstand für den Erfolg dieser Anstrengungen war das kubanische Gesundheits- und Bildungssystem – trotzdem Kuba sich in jenen Jahren in der krisenhaften Sonderperiode befand. Heute, mit Anfang zwanzig, ist Jorge angehender Journalist, bekannter Blogger und gefragter Redner und er ist ein unermüdlicher Vorkämpfer für die Freiheit der „Cuban Five“ geworden. Ihn bewegt der Drang, die ihm durch die kubanische Gesellschaft widerfahrene Solidarität zurückzugeben.

Der Film über Jorge Jerez beschreibt, wie ein Leben mit einer lebenseinschränkenden Behinderung unter bestimmten Umständen und gesellschaftlichen Verhältnissen gelingen kann.

Ausgehend von dem Filmbeitrag und seinen auch überraschenden Anregungen – sowie vor dem Hintergrund des Gedenkens an die Ermordung von Kranken und behinderten Menschen im Nationalsozialismus wollen wir uns austauschen über unser Menschenbild sowie die hiesigen Umstände für ein `Recht auf Anderssein`, Rehabilitation und Inklusion.

Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion mit Jorge Jerez, Tobias Kriele und Ihnen!

Der Film:

  • „Die Kraft der Schwachen“
  • Kuba/Deutschland 2015
  • 47 Min., Spanisch mit dt. Untertiteln
  • Idee, Regie und Schnitt: Tobias Kriele
  • Kamera: Martin Broschwitz


Schirmherrin der Veranstaltung ist `Irre menschlich` e.V.; unterstützt von dem Auschwitzkomitee in der Bundesrepublik Deutschland e.V. und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/BdA