IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
17.11.2015

Ehrung für den Auschwitz-Überlebenden Justin Sonder in Chemnitz

 
 
IAK Signet

 

 

 

Über viele Jahrzehnte hinweg hat der in Chemnitz beheimatete Auschwitz-Überlebende Justin Sonder als Zeitzeuge im pädagogischen Gespräch mit jungen Menschen gewirkt: Unermüdlich, lebensbejahend und ohne aggressive Bitterkeit hat er von seinen Erfahrungen aus den Jahren des Nationalsozialismus und von seinen Erinnerungen an die Zeit der Ausgrenzung, Demütigung und Verfolgung berichtet. Mit seinem Wirken hat er sich um die Entwicklung von Demokratie und Toleranz in Deutschland – besonders unter jungen Menschen – verdient gemacht. 


Aus Anlass seines 90. Geburtstages, den er vor wenigen Wochen begehen konnte, aber vor allem als Ausdruck der Anerkennung und Dankbarkeit für seine menschliche Haltung und sein pädagogisches Engagement, möchten ihn die Auschwitz-Überlebenden im Internationalen Auschwitz Komitee ehren und ihrem Freund und Kameraden Justin Sonder die Ehrenmedaille des Internationalen Auschwitz Komitees verleihen, die aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz im Januar 2015 von der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau gestiftet worden ist.



Die Verleihungszeremonie findet statt

  • am Dienstag, dem 17. November
  • um 11.30 Uhr
  • in der Jugendkirche St. Johannis, Theresenstr. 2, 09111 Chemnitz.




An der Zeremonie werden auch deutsche und polnische Auszubildende der Volkswagen AG aus Chemnitz, Zwickau, Wolfsburg und Poznan teilnehmen, die vor kurzem gemeinsam 14 Tage an konservatorischen Arbeiten in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau beteiligt waren.