IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

 
 
documenta 14
23.05.2017

documenta 14:  „The Parthenon of books"

Mit dem "Parthenon of books" erinnert die argentinische Künstlerin Marta Minujin im Rahmen der documenta 14 an Schriftsteller, deren Werke verboten wurden und verboten werden. Sie will so ein Zeichen setzen gegen Verfolgung und Ausgrenzung von Menschen, das sich auch heute noch im Verbot von Texten und Büchern widerspiegelt.  ... documenta 14:  „The Parthenon of books"

 
 
IAK SIgnet
15.05.2017

Zum Asylantrag des Holocaustleugners Horst Mahler in Ungarn: Entsetzen

Mit Entsetzen und Empörung reagieren Überlebende des Holocausts in Ungarn auf die Nachricht, dass sich der Holocaustleugner Horst Mahler in Ungarn aufhält und womöglich den ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orbán um Asyl bitten will.  ... Zum Asylantrag des Holocaustleugners Horst Mahler in Ungarn: Entsetzen

 
 
IAK logo
14.05.2017

Auschwitz-Prozess Zafke / Neubrandenburg: „Finsteres Relikt der deutschen Gerichtsbarkeit der fünfziger Jahre“

Das Landgericht in Neubrandenburg setzt in Sachen des dort geführten Auschwitz-Prozesses gegen den ehemaligen SS-Wachmann Hubert Zafke seine von Anbeginn an einseitige dem Angeklagten zugewandte Verhandlungsführung fort und teilt jetzt - ohne vorherige Information der Staatsanwaltschaft und der Nebenkläger - mit, dass dem Angeklagten in einem nach fünf Monaten endlich vorliegenden medizinischen Gutachten eine partielle Demenz und somit die Unfähigkeit, ein solches Verfahren zu bestreiten, bescheinigt werde.  ... Auschwitz-Prozess Zafke / Neubrandenburg: „Finsteres Relikt der deutschen Gerichtsbarkeit der fünfziger Jahre“

 
 
IAK Signet
06.05.2017

Rechtsextreme Vorfälle in der Bundeswehr: Holocaust-Überlebende sehen die Gespenster der Vergangenheit

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee verfolgen die derzeitigen Nachrichten aus der Bundeswehr mit wachsender Unsicherheit und Empörung.  ... Rechtsextreme Vorfälle in der Bundeswehr: Holocaust-Überlebende sehen die Gespenster der Vergangenheit

 
 
IAK Signet
03.05.2017

Eine neue LEITKULTUR für die Bundeswehr

Nach den Jahren des Nationalsozialismus und den Verstrickungen deutscher Militärs in den mörderischen Hass des Nazi-Systems galt vielen Überlebenden des Holocaust die demokratische Neubesinnung und die Verankerung der Bundeswehr in einem demokratischen Deutschland als verlässliche Konstante eines deutschen Staates, dem sie vertrauen wollten. Umso befremdeter und aufgeschreckter reagieren sie auf die derzeitigen Nachrichten aus der Bundeswehr.  ... Eine neue LEITKULTUR für die Bundeswehr

 
 
IAK Signet
26.04.2017

Verbot der Zeugen Jehovas in Russland „schmerzlich und empörend“

Das Verbot der Zeugen Jehovas in Russland und dessen Bestätigung durch das oberste Gericht Russlands empfinden Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager im Internationalen Auschwitz Komitee als schmerzliche und empörende Botschaft.  ... Verbot der Zeugen Jehovas in Russland „schmerzlich und empörend“

 
 
IAK Signet
23.04.2017

AfD-Parteitag und Wahlen in Europa: Überlebende wollen keine Hinwendung zur vergifteten Welt der europäischen Rechten erleben müssen

Mit Interesse und Anspannung beobachten Überlebende der deutschen Konzentrationslager die anstehenden Wahlen in Europa und den derzeitigen Parteitag der AfD. Sie verfolgen mit Bestürzung, wie sich aus dem Zentrum dieser deutschen Partei heraus ein immer geschlosseneres Welt- und Gesellschaftsbild herausschält, das in seinen dominanten rechtsextremen und völkischen Tonlagen von Demokratieverachtung und gesellschaftlichem Freund-Feind denken getragen wird.  ... AfD-Parteitag und Wahlen in Europa: Überlebende wollen keine Hinwendung zur vergifteten Welt der europäischen Rechten erleben müssen

 
 
Buch-Cover "Ich bleibe Optimist"
18.04.2017

Buch „‚Ich bleibe Optimist, trotz allem.‘ Erinnerungen an Noach Flug“ gewinnt IPPY Award 2017

Das Buch „‚Ich bleibe Optimist, trotz allem.‘ Erinnerungen an Noach Flug“, herausgegeben von der Journalistin Bettina Schaefer, hat den Annual Independent Publisher Book Awards 2017 in der Kategorie "Europe – Best Regional Non-Fiction" gewonnen.  ... Buch „‚Ich bleibe Optimist, trotz allem.‘ Erinnerungen an Noach Flug“ gewinnt IPPY Award 2017

 
 
IAK SIgnet
10.04.2017

Auschwitz-Prozess Neubrandenburg: IAK unterstützt Anzeige wegen Rechtsbeugung

Mit großem Nachdruck unterstützt das Internationale Auschwitz Komitee die Anzeige wegen Rechtsbeugung, die RA Walther gegen die am Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg beteiligten Richter des Landgerichts erstattet hat.  ... Auschwitz-Prozess Neubrandenburg: IAK unterstützt Anzeige wegen Rechtsbeugung

 
 
IAK Signet
15.03.2017

IAK zum Urteil gegen die Rädelsführer der rechtsextremen "Oldschool Society" in München

Mit Nachdruck und großer Zustimmung begrüßen Auschwitz-Überlebende im Internationalen Auschwitz Komitee das heutige Gerichtsurteil gegen die Rädelsführer der rechtsextremen "Oldschool Society" in München.  ... IAK zum Urteil gegen die Rädelsführer der rechtsextremen "Oldschool Society" in München

 
 
IAK Logo
02.03.2017

Staatsanwaltschaft Dresden zieht Kopf ein: Höcke darf weitermachen

Mit steigender Irritation und Fassungslosigkeit reagieren Überlebende des Holocausts auf den skandalösen Beschluss der Dresdner Staatsanwalt, das Ermittlungsverfahren gegen den AfD-Politiker Höcke nach seiner Dresdner Hetzrede einzustellen und die Ausführungen des Redners somit nachträglich zu legitimieren.  ... Staatsanwaltschaft Dresden zieht Kopf ein: Höcke darf weitermachen

 
 
#FreeDeniz
28.02.2017

Auschwitz-Überlebende: Wer Pressefreiheit zerstört, erstickt die Demokratie! Mahnwache für Deniz Yücel vor türkischer Botschaft

Mit Entsetzen verfolgen die Überlebenden des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee die zunehmende Aushöhlung der Pressefreiheit und die Attacken gegen Journalisten besonders in Ländern, die für sich geltend machen, der demokratischen Welt anzugehören.  ... Auschwitz-Überlebende: Wer Pressefreiheit zerstört, erstickt die Demokratie! Mahnwache für Deniz Yücel vor türkischer Botschaft

 
 
Die Herausgeberin Dr. Katalin Pecsi-Pollner (© Boris Buchholz)
24.02.2017

Fotoimpressionen: Präsentation des Buches "Töchter, Mütter. Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen II" von Dr. Katalin Pécsi-Pollner am 23. Februar in Berlin

Es war ein eindringlicher Abend in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin: Das Internationale Auschwitz Komitee, die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, die Vereinigung EszterHáz und der Verlag Novella Kiadó luden zur Buchpräsentation.  ... Fotoimpressionen: Präsentation des Buches "Töchter, Mütter. Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen II" von Dr. Katalin Pécsi-Pollner am 23. Februar in Berlin

 
 
IAK Signet
17.02.2017

Papst Franziskus macht Mut: Brief der deutlichen Worte gegen Intoleranz, Hass und Xenophobie

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee sind dankbar, berührt und motiviert von der eindringlichen Botschaft des Papstes, die er in diesen Tagen an die Welt-Sozialbewegungen gerichtet hat.  ... Papst Franziskus macht Mut: Brief der deutlichen Worte gegen Intoleranz, Hass und Xenophobie

 
 
von links: Prinz Charles mit dem "B", Marian Turski (Auschwitz-Überlebender), Michèle Deodat (Künstlerin, Entwurf "B"), Hannah Pietsch (VW-Auszubildende), Laura Marks (Holocaust Memorial Day Trust) (Foto: Paul Burns / IAK)
10.02.2017

Botschafter für Toleranz und Mitmenschlichkeit: „Statue der Erinnerung“ für Prinz Charles

Der britische Thronfolger Prinz Charles ist in London von Holocaust-Überlebenden mit der „Statue der Erinnerung“ des Internationalen Auschwitz Komitees ausgezeichnet worden. Prinz Charles erhielt die Auszeichnung im Rahmen einer Begegnung mit Überlebenden und Repräsentanten des Holocaust Memorial Day Trust´s im Londoner St. James Palast.