IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
25.01.2018

Abend des Gedenkens in Wolfsburg zum Holocaust-Gedenktag

 
 

Am 27. Januar 2018 jährt sich zum 73. Mal die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Seit 2005 wird dieser Tag auf Beschluss der Vereinten Nationen weltweit als Holocaust-Gedenktag begangen. Aus diesem Anlass laden die Stadt Wolfsburg und das Internationale Auschwitz Komitee in Kooperation mit dem „Hallenbad-Kultur am Schachtweg“, dem Wolfsburger Verein „Erinnerung und Zukunft“ und dem Verein zur Förderung der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Oswięcim/Auschwitz Wolfsburg e.V. zu einem künstlerischen Abend des Gedenkens am Donnerstag, 25. Januar 2018, ein.

  • 18.30 Uhr
    Einlass

    Im Foyer des Hallenbads informieren Wolfsburger Initiativen über ihre Aktivitäten des Gedenkens

  • 19 Uhr
    Begrüßung durch Oberbürgermeister Klaus Mohrs

  • Grußwort durch Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident, Internationales Auschwitz-Komitee

  • Tanzendes Theater Wolfsburg
    Ausschnitte aus dem Stück „Licht in der Dunkelheit“

  • Uraufführung szenische Lesung 
    „EIN STÜCK WIESE AM WALD“ von Christoph Heubner
    Auschwitz-Birkenau im Sommer 1944: Auf einer Wiese in einem Waldstück warten jüdische Familien aus Ungarn: Sie wissen nicht, worauf sie warten. Was jetzt hier geschehen wird, entzieht sich auch ihrer Vorstellungskraft. Dann sind sie fort. Zwei Menschen bleiben zurück: Sie und wir.

  • Raum für Austausch und Gespräche

 

Zeit und Ort

  • Donnerstag, 25. Januar
  • 18.30 Uhr
  • Hallenbad – Kultur am Schachtweg
    Schachtweg 31
    38440 Wolfsburg

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis 18. Januar 2018 per Mail an sekretariat.repraesentation(iak)stadt.wolfsburg.de oder telefonisch unter (05361) 28 22 51.

Ausführliche Informationen finden Sie auf folgender Seite: mehr lesen