IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
23.02.2017

Einladung zur Buchpräsentation: »Töchter, Mütter. Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen II«

 
 
Grafik aus der Einladung zur Buchpräsentation

 

Weitere Informationen

einladung_muetter-toechter.pdf
 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Internationale Auschwitz Komitee und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand laden Sie in Kooperation mit der Vereinigung EszterHáz (Budapest) und dem Verlag Novella Kiadó (Budapest) sehr herzlich ein zur Präsentation der Anthologie


Töchter, Mütter
Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen II
Aus dem Ungarischen übersetzt von Doris Fischer

  • Donnerstag, 23. Februar 2017
  • 19.00 Uhr
  • Gedenkstätte Deutscher Widerstand
    Stauffenbergstraße 13-14, 10785 Berlin, Zweite Etage, Saal B
  • Begrüßung: Prof. Dr. Johannes Tuchel
    Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

  • Einführung: Dr. Katalin Pécsi-Pollner
    Vereinigung EszterHáz, Herausgeberin der Anthologie „Töchter, Mütter“

  • Zeuginnen ihrer Zeit: Ute Stiepani und Christoph Heubner im Gespräch mit Judit Fenákel, Vera Surányi und Katalin Pécsi-Pollner

  • Lesung
    Erzsi Szemes Brodt: „Heute Abend komme ich zu euch!“ / „Nur ein einziger Kuss unser Leben“
    vorgetragen von Nikol Vendura

  • Schlusswort: Éva Fahidi



Der Abend findet in deutscher und ungarischer Sprache statt und wird konsekutiv übersetzt.
Im Anschluss bitten wir zu einem kleinen Empfang.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


Christoph Heubner
Internationales Auschwitz Komitee


Prof. Dr. Johannes Tuchel
Gedenkstätte Deutscher Widerstand