IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
Holocaust-Überlebende Dagmar Lieblova im Gespräch mit dem israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman und Bundesjustizminister Heiko Maas © Boris Buchholz
Holocaust-Überlebende Dagmar Lieblova im Gespräch mit dem israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman und Bundesjustizminister Heiko Maas © Boris Buchholz 

 

22. Januar 2015

Eröffnung der Ausstellung "Vergiss Deinen Namen nicht – Die Kinder von Auschwitz"

Der Saal war überfüllt, alle Sitzplätze besetzt, dicht drängten sich Zuhörerinnen und Zuhörer stehend auf dem Gang und an der Seite: Dagmar Lieblova und Jack Mandelbaum berichteten von ihrem Schicksal, "Kinder von Auschwitz" gewesen zu sein. Der Journalist, Autor und Ausstellungsmacher Alwin Meyer hatte in jahrzehntelanger Recherche- und Überzeugungsarbeit die Geschichte von Auschwitz-Überlebenden gesammelt und aufgeschrieben, die als Kinder in das Lager kamen.

Heiko Maas, Bundesjustizminister, sagte den beiden Holocaust-Überlebenden und dem Publikum zu, dass er alles tun werde, um die Verantwortlichen von Auschwitz auch heute noch vor Gericht zu bringen. "Sie haben einen friedlichen Lebensabend nicht verdient", sagte er.

Die Ausstellung ist bis April in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in der Stauffenbergstraße 13-14 in Berlin-Mitte zu sehen.

 

 

Jack Mandelbaum, eines der "Kinder von Auschwitz", im Gespräch mit Bundesjustizminister Heiko Maas © Boris Buchholz
Jack Mandelbaum, eines der "Kinder von Auschwitz", im Gespräch mit Bundesjustizminister Heiko Maas © Boris Buchholz
 
Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas © Boris Buchholz
Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas © Boris Buchholz
 
Alwin Meyer, Ausstellungsmacher und Autor © Boris Buchholz
Alwin Meyer, Ausstellungsmacher und Autor © Boris Buchholz
 
Jack Mandelbaum © Boris Buchholz
Jack Mandelbaum © Boris Buchholz 
von links: Yakov Hadas-Handelsman (Botschafter Israels), Bundesjustizminister Heiko Maas, Alwin Meyer (Ausstellungsmacher), Dagmar Lieblova (Überlebende des Holocaust), Jack Mandelbaum (Überlebender des Holocaust) © Boris Buchholz
von links: Yakov Hadas-Handelsman (Botschafter Israels), Bundesjustizminister Heiko Maas, Alwin Meyer (Ausstellungsmacher), Dagmar Lieblova (Überlebende des Holocaust), Jack Mandelbaum (Überlebender des Holocaust) © Boris Buchholz