IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Pressemitteilungen

 
 
IAK Signet
17.02.2017

Papst Franziskus macht Mut: Brief der deutlichen Worte gegen Intoleranz, Hass und Xenophobie

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee sind dankbar, berührt und motiviert von der eindringlichen Botschaft des Papstes, die er in diesen Tagen an die Welt-Sozialbewegungen gerichtet hat.  ... Papst Franziskus macht Mut: Brief der deutlichen Worte gegen Intoleranz, Hass und Xenophobie

 
 
von links: Prinz Charles mit dem "B", Marian Turski (Auschwitz-Überlebender), Michèle Deodat (Künstlerin, Entwurd "B"), Hannah Pietsch (VW-Auszubildende), Laura Marks (Holocaust Memorial Day Trust) (Foto: Paul Burns / IAK)
10.02.2017

Botschafter für Toleranz und Mitmenschlichkeit: „Statue der Erinnerung“ für Prinz Charles

Der britische Thronfolger Prinz Charles ist in London von Holocaust-Überlebenden mit der „Statue der Erinnerung“ des Internationalen Auschwitz Komitees ausgezeichnet worden. Prinz Charles erhielt die Auszeichnung im Rahmen einer Begegnung mit Überlebenden und Repräsentanten des Holocaust Memorial Day Trust´s im Londoner St. James Palast.  ... Botschafter für Toleranz und Mitmenschlichkeit: „Statue der Erinnerung“ für Prinz Charles

 
 
 
IAK Signet
27.01.2017

Überlebende: Gedenken, weil es um die Zukunft der Menschen geht / Vergiftete Rezepturen des Rechtspopulismus

Die Überlebenden des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee erleben den heute weltweit begangenen Internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust mit gemischten Gefühlen:  ... Überlebende: Gedenken, weil es um die Zukunft der Menschen geht / Vergiftete Rezepturen des Rechtspopulismus

 
 
IAK SIgnet
25.01.2017

Razzien gegen Rechtsextreme: Augen der Behörden gegenüber diesem rechtsextremen Mob hoffentlich mittlerweile weit geöffnet

Wenige Tage vor dem Tag des Gedenken für die Opfer des Holocaust und dem Tag der Befreiung von Auschwitz wirken die heutigen Razien gegen bewaffnete Rechtsextreme und ihren mörderischen Hass für Überlebende des Holocaust besonders erschreckend.  ... Razzien gegen Rechtsextreme: Augen der Behörden gegenüber diesem rechtsextremen Mob hoffentlich mittlerweile weit geöffnet

 
 
IAK Logo
23.01.2017

Herr Höcke bleibt das braune Großmaul im Gesicht der AfD

Zur Entscheidung der AfD, Herrn Höcke nicht aus der Partei auszuschließen, betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Herr Höcke bleibt das braune Großmaul im Gesicht der AfD

 
 
IAK Signet
17.01.2017

Sigmar Gabriel eröffnet Ausstellung des Internationalen Auschwitz Komitees

Zum Auftakt der weltweiten Gedenkfeierlichkeiten aus Anlass des 72. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz und des 12. Internationalen Holocaust Gedenktages wird am Mittwoch, dem 25. Januar 2017, um 19:00 Uhr der Vorsitzende der SPD und Vizekanzler Sigmar Gabriel gemeinsam mit dem Auschwitz-Überlebenden Prof. Felix Kolmer aus Prag die Ausstellung "Schuhe, Steine, Ich – Reflexionen aus Auschwitz" des Internationalen Auschwitz Komitees in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin eröffnen.  ... Sigmar Gabriel eröffnet Ausstellung des Internationalen Auschwitz Komitees

 
 
IAK Logo
17.01.2017

NPD-Verbotsverfahren: Realitätsblinde und unzeitgemäße Entscheidung und ein fatales Signal nach Europa

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes in Sachen NPD-Verbotsverfahren betonte in Berlin Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des IAK:  ... NPD-Verbotsverfahren: Realitätsblinde und unzeitgemäße Entscheidung und ein fatales Signal nach Europa

 
 
Roman Herzog © Wikipedia
10.01.2017

Zum Tod von Roman Herzog

Das Internationale Auschwitz Komitee verabschiedet sich mit Dank und Respekt von Roman Herzog.  ... Zum Tod von Roman Herzog

 
 
Iak Signet
22.12.2016

Rundfunkansprache von Prinz Charles in der BBC: Europa muss als Projekt der Freiheit und der Toleranz zusammenbleiben

Mit großer Deutlichkeit und tief empfundener persönlicher Anteilnahme hat heute Prinz Charles in einer BBC-Rundfunkansprache davor gewarnt, die europäischen Tragödien der Vergangenheit zu wiederholen.  ... Rundfunkansprache von Prinz Charles in der BBC: Europa muss als Projekt der Freiheit und der Toleranz zusammenbleiben

 
 
IAK Signet
15.12.2016

facebook nimmt Bundesregierung und Gesetzgeber nicht ernst: Justizminister Maas ist aufgefordert, alle gesetzlichen Möglichkeiten gegen Hasskommentare zu nutzen

Zu der deprimierenden Bilanz von Justizminister Heiko Maas bezüglich der Löschung von Hasskommentaren bei facebook betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... facebook nimmt Bundesregierung und Gesetzgeber nicht ernst: Justizminister Maas ist aufgefordert, alle gesetzlichen Möglichkeiten gegen Hasskommentare zu nutzen

 
 
IAK logo
12.12.2016

30 Jahre Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz

Es war Willy Brandt, der 1977 auf dem Evangelischen Kirchentag in West-Berlin am Stand der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste den ersten symbolischen Baustein für ein Projekt erwarb, das vielen Deutschen in Ost und West am Herzen lag: Eine internationale Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz zu bauen, dem Ort, der wie kaum ein anderer für den Völkermord an den jüdischen Familien Europas und die mörderische Bedrohung des polnischen Volkes durch die Nazis steht.  ... 30 Jahre Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz

 
 
IAK Logo
08.12.2016

Irrsinn: Hitler und Nazi-Größen sind keine Ehrenbürger!

Für Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager ist es irrwitzig und undenkbar, dass es im Jahr 2016 – wie zum Beispiel in diesen Tagen in St. Andreasberg zu verfolgen – in Deutschland und Österreich immer noch Städte und Gemeinden gibt, die Adolf Hitler oder andere Nazi-Größen als Ehrenbürger in ihren Annalen führen.  ... Irrsinn: Hitler und Nazi-Größen sind keine Ehrenbürger!

 
 
Adolf Burger © wikipedia, D. Kraus
07.12.2016

Auschwitz-Überlebende nehmen Abschied von Adolf Burger

99-jährig ist in Prag der Auschwitz-Überlebende Adolf Burger verstorben. Er war aufgrund seines Leidensweges und seiner Geschichte in den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis einer der weltweit bekanntesten Zeitzeugen, der es sich nach seiner Befreiung zum Ziel gesetzt hatte, die Welt und insbesonders junge Menschen über die mörderische Wirklichkeit der Konzentrationslager und die verbrecherische Geldgier der NS-Täter zu informieren.  ... Auschwitz-Überlebende nehmen Abschied von Adolf Burger

 
 
Auschwitz-Überlebende Gertrude: Videobotschaft zur Bundespräsidentenwahl in Österreich
04.12.2016

Auschwitz-Überlebende zu Bundespräsidentenwahl in Österreich: Besonderen Dank an Gertrude

Auschwitz-Überlebende aus vielen Ländern im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl in Österreich, das sie als deutliches und überaus wichtiges Signal gegen den erstarkenden Rechtspopulismus in Europa empfinden. Ganz besonders wollen sie aber an diesem Wahltag ihrer österreichischen Kameradin, der 89-jährigen Auschwitz-Überlebenden Gertrude aus Wien danken, die im Rahmen der Wahl in einer vielbeachteten Video-Aufzeichnung – getragen von ihren Erinnerungen – mit leidenschaftlicher Klarheit und großer menschlicher Ausstrahlung vor der zerstörerischen...
 
 
 

Für Rückfragen / for further information:

Christoph Heubner
Exekutiv-Vizepräsident

Internationales Auschwitz Komitee

Telefon: ++ 49 (030) 26 39 26 81