IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

 
 
 
 
IAK SIgnet
 
 
IAK Signet
24.09.2019

Jedes einzelne der 29 in Deutschland anhängigen NS-Verfahren sorgt für mehr Gerechtigkeit – doch die Erklärung des Landgerichts in Wuppertal ist ein Armutszeugnis

Zu den laut Recherchen des Magazins „Panorama“ in Deutschland anhängigen 29 NS-Verfahren betonte während eines Aufenthalts in der Gedenkstätte Auschwitz Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Jedes einzelne der 29 in Deutschland anhängigen NS-Verfahren sorgt für mehr Gerechtigkeit – doch die Erklärung des Landgerichts in Wuppertal ist ein Armutszeugnis

 
 
IAK Signet
19.09.2019

Naiv und geschichtsvergessen: IAK zur zunehmenden parlamentarischen Zusammenarbeit zwischen bürgerlichen Parteien und der AfD

Bei Überlebenden des Holocaust wächst die Sorge, dass in Deutschland die bitteren Erfahrungen und entsetzlichen Folgen aus den Nazijahren im Bewusstsein der Menschen verblassen. Aktuelle politische Gefahren werden nicht mehr erkannt.  ... Naiv und geschichtsvergessen: IAK zur zunehmenden parlamentarischen Zusammenarbeit zwischen bürgerlichen Parteien und der AfD

 
 
György Konrad © Wikimedia
14.09.2019

Zum Tod von György Konrad: Er war eine klare, eindringliche und unverlierbare Stimme der Geschichte aller Holocaust-Überlebenden

Zum Tod des ungarisch-jüdischen Schriftstellers György Konrad betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Zum Tod von György Konrad: Er war eine klare, eindringliche und unverlierbare Stimme der Geschichte aller Holocaust-Überlebenden

 
 
 
IAK Signet
01.09.2019

„Wir wollen es besser machen“: Deutsche und polnische Jugendliche gedenken in Auschwitz / Oswiecim des Jahrestags des Überfalls auf Polen

Seit einer Woche beteiligen sich Auszubildende der Volkswagen AG aus Wolfsburg, Emden und Osnabrück gemeinsam mit polnischen Berufsschülern aus Bielsko Biala an einem Gedenkstättenprojekt des Internationalen Auschwitz Komitees in der Gedenkstätte Auschwitz, wo die Jugendlichen bei Erhaltungsarbeiten in dem ehemaligen Konzentrations-und Vernichtungslager engagiert sind, um die Spuren der dort ermordeten jüdischen Menschen zu bewahren.  ... „Wir wollen es besser machen“: Deutsche und polnische Jugendliche gedenken in Auschwitz / Oswiecim des Jahrestags des Überfalls auf Polen

 
 
IAK Signet
20.08.2019

Neue Konzept für Bundeskriminalamt und Bundesverfassungsschutz: Deutschland muss cyber hate auf die internationale Agenda setzen

Auschwitz-Überlebende sind dankbar dafür, dass in Deutschland nun ein realitätsbezogenes neues Konzept zur verstärkten und konsequenten Bekämpfung von rechtsextremem Hass und rechtsextremer Gewalt entwickelt werden soll. Die Einschätzungen von Bundeskriminalamt und Verfassungsschutz sind überfällig angesichts der Tatsache, dass dieser Hass in vielen Bereichen längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und alltäglich geworden ist.  ... Neue Konzept für Bundeskriminalamt und Bundesverfassungsschutz: Deutschland muss cyber hate auf die internationale Agenda setzen

 
 
IAK Signet
15.08.2019

MDR-Veranstaltung mit Neonazi: Empörend naiv und politisch blind

Zu den Debatten um eine geplante Veranstaltung des MDR mit dem bekannten Neonazi Arthur Österle betont in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... MDR-Veranstaltung mit Neonazi: Empörend naiv und politisch blind

 
 
IAK Signet
01.08.2019

Zorn und Scham: Gedenken an die in Auschwitz ermordeten Sinti und Roma

Die Überlebenden von Auschwitz gedenken in diesen Tagen des unbeschreiblichen Leidens und der Ermordung der Sinti- und Roma-Häftlinge in den Gaskammern von Auschwitz und Birkenau. So wie die Juden Europas sollten auch die Sinti und Roma vollständig vom Antlitz der Erde ausgelöscht werden.  ... Zorn und Scham: Gedenken an die in Auschwitz ermordeten Sinti und Roma

 
 
IAK Signet
28.07.2019

Rechte Gewalt nicht nur in Deutschland und der 100. Geburtstag des Auschwitz-Überlebenden und Schriftstellers Primo Levi

Zur aktuellen Dynamik bei der Entwicklung des Rechtsextremismus und zur Einschätzung der Überlebenden des Holocaust angesichts des 100. Geburtstages von Primo Levi, des Auschwitz-Überlebenden und großen Schriftstellers, der 1987 gestorben ist, betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des internationalen Auschwitz Komitees:  ... Rechte Gewalt nicht nur in Deutschland und der 100. Geburtstag des Auschwitz-Überlebenden und Schriftstellers Primo Levi

 
 
 
Agnes Heller; Foto: Arild Vågen, Wikimedia Commons
20.07.2019

Zum Tod von Agnes Heller: ihr kritisch, leuchtender Geist wird uns gerade in diesen Zeiten fehlen

Überlebende des Holocaust in Ungarn und in vielen anderen Ländern verabschieden sich mit Trauer und Dankbarbeit von ihrer großen Weggefährtin und Leidensgenossin Agnes Heller, die gestern im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Agnes Heller hat die Schrecken des Holocausts sowohl von deutscher wie von ungarischer Seite erfahren. Als einer der wenigen aus ihrer Familie gelang es ihr mit ihrer Mutter den Deportationen und den Gaskammern von Auschwitz zu entkommen. Alle ihre philosophische Arbeit basierte auf der Eindringlichkeit und der Klarheit dieser Erinnerungen. Bis ins hohe Alter war die...  ... Zum Tod von Agnes Heller: ihr kritisch, leuchtender Geist wird uns gerade in diesen Zeiten fehlen

 
 
IAK Sinet
17.07.2019

Abscheu und Entsetzen: Rassistische Entgleisungen des italienischen Innenministers Matteo Salvini

Auschwitz-Überlebende in aller Welt verfolgen die zunehmenden rassistischen Entgleisungen des italienischen Innenministers Matteo Salvini mit Abscheu und Entsetzen. Ebenso sehr besorgt sie Salvinis Blindheit auf dem rechten Auge: Die Aktivitäten und die Bewaffnung neonazistischer Gruppen in Italien sind ihm keine Aufmerksamkeit wert, weiß er sie doch auf seiner Seite.