IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Pressemitteilung des Internationalen Auschwitz Komitees

30.01.2019

Überlebende verleihen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die „Gabe der Erinnerung“

 
 
IAK SIgnet

 

 

 

Aus Anlass des diesjährigen Gedenktages für die Opfer des Holocausts zeichnen die Überlebenden des Holocausts im Internationalen Auschwitz Komitee am morgigen Donnerstag im Schloß Bellevue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit der "Gabe der Erinnerung" aus. Die Auszeichnung besteht aus einer kleinen Statue, die dem Buchstaben "B" in der Auschwitz-Aufschrift "ARBEIT MACHT FREI" nachempfunden ist. Die Häftlinge hatten damals bei der Anfertigung des Schildes den Buchstaben "B" heimlich auf den Kopf gestellt, um ihren Widerstand und ihre menschliche Würde zu dokumentieren.

Die Nutzung der Statue in der heutigen Form durch das IAK geht auf eine Idee der französischen Künstlerin Michèle Déodat zurück. Sie werden im Volkswagen Werk Hannover von VW-Auszubildenden gefertigt, die zuvor an der Gedenkstättenarbeit des Konzerns in der Gedenkstätte Auschwitz beteiligt waren. Das IAK zeichnet mit der Statue in jedem Jahr Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus, die sich in herausragender Weise gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus engagieren sowie für die Förderung von Toleranz und demokratischer Vielfalt im alltäglichen Zusammenleben eintreten.

Die Statue wird seit 2010 verliehen. Preisträger sind unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, der ehemalige Präsident Israels Shimon Peres, der damalige UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, Papst Franziskus, der britische Thronfolger Prinz Charles und der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel. Preisträger im Jahr 2018 war der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Zur Auszeichnung Bundespräsident Steinmeiers betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:

"Gerade in Zeiten, in denen der Antisemitismus massiv anwächst und rechtspopulistische Demagogen versuchen, die Demokratie der Verachtung und der Lächerlichkeit preiszugeben, ist Frank-Walter Steinmeier als Bürger und Bundespräsident, als Deutscher und Europäer ein unermüdlicher Streiter für die Menschenwürde und den Schutz demokratischer Werte. Die Überlebenden sind ihm für sein Interesse an ihren Erinnerungen dankbar."

 
 
 

Für Rückfragen / for further Information

Christoph Heubner

Exekutiv-Vizepräsident 

Internationales Auschwitz Komitee

Telefon: ++ 49 (030) 26 39 26 81