IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

15.11.2017

Zur Situation der Rohingya in Myanmar: "Ein bitteres Fazit und ein großer Schmerz"

Bereits im September diesen Jahres hatte das Internationale Auschwitz Komitee versucht, den Blick der Öffentlichkeit gegenüber den Verfolgungen, die die Volksgruppe der Rohingya seit Oktober 2016 in Myanmar erleiden muß, zu schärfen. Im August 2017 waren die Massenmorde und Massenvergewaltigungen...  ... Zur Situation der Rohingya in Myanmar: "Ein bitteres Fazit und ein großer Schmerz"

05.11.2017

Das „B“ zieht von Kassel weiter nach Oswiecim: Die Botschaft der Überlebenden war ein Teil von Kassel und der documenta 14

Am morgigen Montag, dem 6. November, wird die 5,2 Tonnen schwere Skulptur "B" des Internationalen Auschwitz Komitees, die an das von den Häftlingen in Auschwitz heimlich umgedrehte "B" in der Lageraufschrift "ARBEIT MACHT FREI" erinnert, von Kassel aus nach Oswiecim/Auschwitz und Krakau...  ... Das „B“ zieht von Kassel weiter nach Oswiecim: Die Botschaft der Überlebenden war ein Teil von Kassel und der documenta 14

06.10.2017

1999 besuchte Kazuo Ishiguro die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Am 6. Oktober 1999 besuchte der britische Autor Kazuo Ishiguro auf Einladung des Internationalen Auschwitz Komitees die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.  ... 1999 besuchte Kazuo Ishiguro die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

05.10.2017

IAK begrüßt Literatur-Nobelpreis für Kazuo Ishiguro

Mit großer Freude und Zustimmung begrüßt das Internationale Auschwitz Komitee die Verleihung des diesjährigen Literaturnobelpreises an den englischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro. In Berlin betonte der Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner:  ... IAK begrüßt Literatur-Nobelpreis für Kazuo Ishiguro