IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: http://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

06.05.2018

Mit Dringlichkeit nach Ursula Haverbeck fahnden: Verurteilte Holocaust-Leugnerin nicht zu Haftantritt erschienen

Auschwitz-Überlebende haben Ursula Haverbeck – nicht nur beim Auschwitz-Prozess in Detmold im Jahr 2016 – als eine im weltweiten nazistischen Hass- und Lügennetzwerk aktive Symbolfigur aller Holocaust-Leugnerinnen und Holocaust-Leugner erlebt. Jetzt hat sie sich nach mehreren rechtskräftigen...  ... Mit Dringlichkeit nach Ursula Haverbeck fahnden: Verurteilte Holocaust-Leugnerin nicht zu Haftantritt erschienen

01.05.2018

Auschwitz-Überlebende laden die Rapper Kollegah/Farid Bang zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau ein

Zu der Empfehlung des Sängers Marius Müller-Westernhagen an das Rapper-Duo Kollegah und Farid Bang, nach den Ereignissen der vergangenen Wochen und ihrer auslösenden Rolle beim Echo-Skandal die Gedenkstätten Auschwitz und Birkenau zu besuchen, betonte in Berlin Christoph Heubner, der...  ... Auschwitz-Überlebende laden die Rapper Kollegah/Farid Bang zum Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau ein

25.04.2018

„Kippa-Demonstrationen“: Wichtiger Tag, wichtige Klarstellung, vielleicht eine Zäsur

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen die heutigen Solidaritätsgesten gegenüber jüdischen Menschen, die in verschiedenen Städten und Regionen des Landes als "Kippa-Demonstrationen" stattfinden werden.  ... „Kippa-Demonstrationen“: Wichtiger Tag, wichtige Klarstellung, vielleicht eine Zäsur

21.04.2018

Antisemitismus in Deutschland und Europa: Empörungswelle darf nicht erneut eine Eintagsfliege sein

Überlebende von Auschwitz verfolgen die für den kommenden Mittwoch in Berlin geplante Solidaritätsdemonstration angesichts der wachsenden antisemitischen Bedrohung in Deutschland mit Sympathie.  ... Antisemitismus in Deutschland und Europa: Empörungswelle darf nicht erneut eine Eintagsfliege sein

19.04.2018

Echo / Verlautbarung der Plattenfirma BMG/MGM: Absolut unwürdig

Laut verschiedenener Presseberichte hat sich mittlerweile die Plattenfirma BMG-MGM des Rap Duos Kollegah/Farid Bang zur Publikation des Albums "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" geäußert und hinter die Musiker gestellt.  ... Echo / Verlautbarung der Plattenfirma BMG/MGM: Absolut unwürdig